17.10.2016

Auf und am Leopoldplatz

Zeichnen auf dem Leopoldplatz im Wedding. Der Wochenmarkt wurde gerade abgebaut. Es war sehr ungemütlich und wir froren bald. Nach einer kurzen Skizze der Alten Nazarethkirche (von Schinkel) floh ich mit Christine vor der Feuchtigkeit ins Kaufhaus, wo wir schön in der Wärme der Cafeteria saßen und die Farbe endlich trocknen konnte. Wir hatten gute Sicht auf den Platz und ich konnte eine weitere kleine Skizze vom Haus an der Ecke des Platzes machen.




Dann trafen wir die anderen Zeichner im Spiritus Mundi, wo wir einen gemütlichen Abend verbrachten.


Und hier noch eine Spiegelkonsole mit einem sehr kitschigen Strassleopard, der in Begleitung zweier silberner Böcke (einer oben links im anderen Bild) daher kam.


Keine Kommentare: