31.03.2014

Tanztee bei Clärchen



Trotz des schönen Wetters entschlossen wir uns, zum Tanztee zu Clärchen zu gehen. Glücklicherweise gab es ein paar Fenster, die das Frühlingslicht reinließen. In der Ecke unter einem dieser Fenster saß die unbestrittene Ballhauskönigin, eine sehr alte Dame, die angeblich seit 40 Jahren dort jeden Sonntag sitzt. Immer chic gekleidet (diesmal hatte sie silberfunkelnde Tanzschuhe an) und in Begleitung eines etwas jüngeren, aber ebenso weißhaarigen Herrn. Ab und zu kamen Leute an den Tisch und machten ihr ihre Aufwartung. Und dann und wann wurde ein Walzer oder Tango getanzt.


Das Paar mit der Dame im Plisseekleid, hier beim Walzer, tanzte unermüdlich. So auch bei einem Paso Doble, der ja eher selten gespielt und noch seltener getanzt wird. Die anderen Paare gaben nach und nach auf, so daß nur noch dieses Paar übrig blieb und unter den Blicken des ganzen Ballhauses tapfer und gekonnt bis zum Ende durchhielt. Dafür wurde es auch mit Applaus belohnt.


Keine Kommentare: