03.05.2012

1. Mai in Kreuzberg

Am 1. Mai Bo Soremsky und ich waren  in Kreuzberg unterwegs, um das Maifest zu zeichnen. Wir haben uns vorgenommen, in großen Formaten zu zeichnen (ca. 100cm x 90 cm). Wir dachten, es wären interessanten Motiven zu finden. Und es gab viele Motiven, aber durch die Masse von Leute und die große unsere Zeichnenbretter war es sehr schwierig einen geeigneten Platz zu finden.
Wir fanden einen guten Platz vor den Eingang des Künstlerhaus Bethanien. Ich habe  wasservermalbaren Wachpastelle (Neoart-Caran |D'Ache) und Wasserfarben benutzt.

1MaiBerlin03
Später sind wir zu der Wrangler Strasse entlang gelaufen. Da war eine ganze Reihe von Einsatzwagen der Polizei. Wir dachten, es wäre ein guter Kontrast, um diesen Tag deutlicher  zu beschreiben.

1MaiBerlin01
Für dieses Bild habe ich Edding Markers und Wasserfarben benutzt. Ich habe mit zwei Edding Farben gearbeitet: Grau und Schwarz. Später habe ich eine Nah Aufnahme von der anderen Straßenseite gemacht.


1MaiBerlin02
Ich muss ehrlich sagen ,dass ich  so etwas in so einen Tag nicht wieder machen werde. (vielleicht mit einem kleinen Skizzenbuch, aber nicht  mit einem so auffälligen Brett.) Man konnte die Spannung in der Luft fühlen und ich hatte manchmal Angst, dass irgendwelche Passanten  die Zeichnungen zerstören konnte.
Immerhin es war eine Herausforderung, ich hatte wie immer viel Spaß beim Malen und ich habe das Gefühl, dass ich etwas neues gelernt  habe.

1 Kommentar:

Oona Leganovic hat gesagt…

Interessant vor Ort so groß zu zeichnen!