19.03.2012

Radtour am Wochenende

Mit dem Fahrrad von Lichterfelde-West nach Wietstock, (nicht Wittstock), ca 25 km. Die ersten Motive finde ich schon am Barnackufer, am HKW Lichterfelde-West.

Hier ein Betonsteinwerk und das Heizkraftwerk Lichterfelde.


Der alten Bundesstraße 101 folgend gelangt man nach Genshagen am südlichen Teil des Autobahnrings. Dort bin ich einen Teil des Naturlehrpfads entlanggefahren mit schönen alten Bäumen.



Die Autobahn überquert kommt man auf Plattenwegen parallel zur 101 nach Löwenbruch. Das Landhotel dort züchtet Galloway-Rinder.


In Wietstock auf dem Winkelhof habe ich mich auf die Pferdeweide gesetzt, das Pippi-Langstrumpf-Pferd ist mein Appaloosa Prince.



Proffi ist ein altes Pferd mit einem Tumor im Kopf, er liegt viel.


Santino knabbert gern an den alten Holzstämmen.





Sonntag früh war wieder schönes Wetter, also nochmal los mit dem Fahrrad. Hier ein Haus in der Marthastraße in Lichterfelde.


Auf der Rückfahrt von Wietstock nach Berlin hab ich noch einmal in Löwenbruch angehalten und die Schafe gezeichnet.



Ein malerisches verfallenes Gehöft mit vielen verschiedenen Tieren.



Mit der Bäuerin habe ich mich noch unterhalten, dann mußte ich los, es kam ein kalter Wind auf und wurde regnerisch.



Und hier noch ein paar ein Eindrücke aus unserem freitäglichen Zeichnen, wir beschäftigen uns häufig mit meinem Einkauf. So können wir für den Kalenderwettbewerb für 2013 von Hahnemühle üben.








Ich werde die nächsten Tage noch auf meinem LichterfelderSkizzenblog Fotos von der Fahrrad Tour posten, guckt doch mal die nächsten Tagen rein:


1 Kommentar:

Rolf Schröter hat gesagt…

ich mag die beiden 'sepias' (baum und pferd) und das gemüse am ende besonders.

und die tour vom 'urbanen' kraftwerk ins pastorale